Charly geht wieder einmal auf Reise – Sommerlager Infos

Nach dem wir im letzten Jahr alle gemeinsam ins Sommerlager nach Österreich aufgebrochen sind, haben wir uns in diesem Jahr dazu entschieden getrennt ins Sommerlager zufahren. Innerhalb der Stufen wurden zusammen mit den Leitern Pläne geschmiedet, wo es in diesem Jahr hingehen soll.

Eine Übersicht über vergangene Lager findest du übrigens unter Lager-Historie.

Die Wölflinge haben sich in diesem Jahr auf Grund des niedrigen Altersschnitt der Gruppe für ein kurzes fünftägiges Lager auf Ameland  entschieden. Am 10. August brechen acht Wölflinge und vier Leiter unter dem Motto „Arr! Piraten erobern Ameland!“ in Richtung west-friesische Inseln auf. Der Lagerplatz der Wölflinge befindet sich auf dem direkt hinter der Düne gelegenen Campingplatz Duinnoord und lädt deswegen zu ausgiebigen Strand-Aktivitäten ein. Hier einen ersten Eindruck vom Strand, den die Leiter bereits am diesjährigen Halb-Jahres-Plannungswochenende erkunden konnten.

img-20160612-wa0029.jpg

Die Mitglieder der Jungpfadfinder Gruppe schließen sich in diesem Jahr dem Sommerlager des DPSG Diözesanverbandes Essens an. Mit ca. 300 anderen Juffis und Leitern geht es in diesem Jahr für 16 Tage in die Nähe von Oberbozen nach Süd-Tirol (Italien). Das Besondere ist in diesem Lager, dass wir immer wieder gemeinsam Zusammenkommen und feiern, spielen, quatschen, kurz: Abenteuer erleben. Neben den gemeinschaftlichen Aktivitäten im Standlager, werden wir mit den acht Kindern aus unserem Stamm auch auf einen viertägigen Hike in den Rosengarten der Dolomiten gehen und hoffentlich den ein oder anderen zwei-Tausender bezwingen.

header_anmeldung_juffis

Die Pfadi- & Rover-Gruppe verschlägt es in diesem Jahr auch auf die Insel, auf die grünste aller Inseln nach Irland. Dort begeben sich die 15 Teilnehmer auf eine abenteuerliche Klippen-Wanderung.

Wir hoffen wir haben euch nicht allzu neidisch gemacht und wünschen euch schöne erholsame Sommerferien.

Gut Pfad!
eure Leiterrunde

 

Pfingstlager 2016

Die Kinder sind gerade eben am Lagerplatz angekommen.
Das Pfingstlager des Stammes ist eine schöne Tradition und wir freuen uns auch 2016 wieder alle zu einem gemeinsamen Lager einladen zu dürfen. Das Pfingstlager fällt in diesem Jahr auf das zweite Mai Wochenende, traditionsgemäß findet das Zeltlager von Freitag bis Montag statt.

In diesem Jahr fahren wir gemeinsam auf den Jugendzeltplatz „Braunshausen“ der Stadt Hallenberg (20 min entfernt von Winterberg). Dazu treffen wir uns am Freitag, den 13.05.2016 um 16:00 Uhr am Jugendheim um gemeinsam ins Pfingstlager unter dem Motto WildWildWest aufzubrechen.
Solltet ihr nicht mit ins Lager fahren, habt ihr hier auf der Stammeshomepage die Möglichkeit einige Eindrücke aus dem Lager zugewinnen.

Des Weiteren werden wir auch hier veröffentlichen wann wir wieder in Essen eintreffen, geplant ist, dass uns das Busunternehmen am Montag gegen 13 Uhr am Lagerplatz abholt. Wir sollten dann ca. 2 1/2 h später, also gegen 16:30 Uhr wieder am Jugendheim eintreffen.

Wenn ihr noch nicht wisst was ihr alles einpacken sollt, dann haben wir hier noch eine kleine Orientierungshilfe:

Jahreshauptversammlung der Freunde und Förderer der DPSG im Bistum Essen e.V.

image

Heute Abend haben wir die Freunde und Förderer der DPSG im Bistum Essen zu Gast, die in den Räumlichkeiten unserer Gemeinde ihre Jahreshauptversammlung abhalten. Die Pfadfinder- und Roverrunde haben sich bereit erklärt die Bewirtung unserer Gäste zu übernehmen.
Nach einem Gottesdienst,  konnten sich unsere Gäste nämlich bei leckeren Grill-Würstchen und diversen Getränken für die Versammlung stärken.
Der Förderverein die Freunde und Förderer der DPSG im Bistum Essen setzt sich insbesondere für die durch die DPSG durchgeführte Jugendarbeit ein und bedarf deswegen hier auch besonderer Erwähnung. Solltet ihr euch für die Förderung der Pfadfinderarbeit auf Bistumsebene interessieren findet ihr weitere Informationen unter folgendem Link.
http://www.dpsg-essen.de/dioezesanverband/freunde-und-foerderer/

Renovierung des Asylbewerberheims

Am Samstag haben wir zusammen mit der Roverrunde und anderen Freiwilligen, die Flure des Asylbewerberheims an der Langenberger Straße in neuem Glanz erstrahlen lassen.
Dazu haben wir uns um 10 Uhr getroffen und die Flure farbig gestrichen.
Die Bewohner sowie auch wir finden,  dass sich das Ergebnis sehen lassen kann.  Überzeugt euch selbst,  hier ein paar Eindrücke.

image

image

image

image

image